It´s all about the technique!

Standard

Ich möchte in dem heutigen Artikel um ein eher schwieriges Thema reden nämlich: Technik! Was bedeutet Technik in der Salsa? Wie wichtig ist sie beim Tanzen? Wer braucht sie? Wo bekommt man sie her?

Zunächst einmal, wenn wir im Salsa über Technik sprechen, dann reden wir ja nicht von einer hoch entwickelten jahrelang analysierten und ausgefeilten Technik wie beispielsweise die des Balletts. Salsa hat wie jeder andere Tanzstil auch seine Eigenheiten und was sehr wichtig ist, nicht jede andere Technik ist auf Salsa einfach so übertragbar. Was auch der Grund dafür ist das nicht jeder Balletttänzer automatisch ein toller Salsa Tänzer ist. Einige Techniken aus dem Ballett sind hilfreich bestimmte Bewegungen auch im Salsa leichter auszuführen aber längst nicht alle Techniken sind nahtlos übertragbar. Denn neben Technik spielt auch das Thema „Style“ eine große Rolle. Und wir alle wissen und sehen sehr leicht das ein Balletttänzer stilistisch mit einem Salsa Tänzer wenig gemein hat.

In der Salsa sprechen wir von anderen Dingen wenn wir über Technik sprechen. Hier geht es darum für die Salsa typische Linien im Körper zu finden. Wir beschäftigen uns mit Isolationen und Haltung. Es geht auch um führen und folgen. All das muss gelernt werden.

In den meisten Unterrichtsstunden geht es um Schritte und Kombinationen mit dem Partner. Je mehr desto besser. Nur sehr selten findet man einen Unterricht in dem auch auf technische Genauigkeit Wert gelegt wird. Dafür gibt es mehrere Gründe:

1. Traurig aber wahr, es ist wesentlich einfacher Schritte und Kombinationen zu vermitteln als zu lehren wie die Grundsätze des Tanzes aufgebaut sind. In vielen Klassen wird man eher eine Stunde erleben in denen selbst ein erfahrener Lehrer sich eher darauf beschränkt eine Kombination zu unterrichten die Spaß macht um sicher zu gehen das der Schüler im Bezug auf Freude auf seine Kosten kommt.

2. Durch diese Tatsache ist es leider der Fall das der Schüler die Wichtigkeit von Technik in der Salsa erst einmal unterschätzt. So entsteht ein Kreis der nur schwer zu durchbrechen ist.

Die Lösung ist natürlich selten ein Extrem auf einer der beiden Seiten. Jedoch habe ich für mich herausgefunden, dass es relativ leicht ist Menschen für Genauigkeit und Details zu begeistern solange man die Leidenschaft dafür selbst hat. Für mich persönlich war es immer eine Freude ins Detail zu gehen, egal ob als Tänzer, als Performer oder als Lehrer. Besonders als Lehrer ist der analytische Aspekt in jedem tanz ein großes Thema. Wer gut vermitteln will, muss zunächst verstehen, wer verstehen will, muss analysieren.

Die Frage ist noch offen wie wichtig Technik nun für den Schüler wirklich ist:

Die Wahrheit ist nur die wenigsten wollen Shows tanzen oder Wettbewerbe gewinnen, wozu also Technik?

Making it possible!!!!

Viele Schüler denken es sei langweilig sich zu lang mit Übungen aufzuhalten die auf Dauer gesehen die Technik verbessern. Leider sieht man auch die Fortschritte erst auf längere Dauer und nicht sofort wie beim Erlernen einer Figur oder einer Schrittfolge. Am liebsten wollen wir gleich sofort diese ganzen „fancy“ Kombinationen und Footworkelemente lernen. Das kann ich sehr gut verstehen. Das Problem ist, um all diese Kombinationen auszuführen brauchen wir Technik. Komplexe Footworkelemente sind großartig aber ohne die richtige Koordination, Balance und Körperisolation haben sie schnell jeden Zauber eingebüßt. Komplizierte und schnelle Partnerworkelemente sind toll und strotzen vor Energie aber ohne eine Ausführung mit Leichtigkeit und Präzision im Rhythmus ist schnell eben nur schnell. Als Sprinter ist das von Vorteil als Tänzer eher weniger (Übrigens, auch Läufer arbeiten an ihrer Technik) So werden durch die richtige Technik, Dinge die vorher als unmöglich erschienen oder als zu schnell oder zu komplex, plötzlich möglich.

Der Klassiker: Masse gegen Qualität!

Besonders als Frau erlebt man häufig das ein Mann ein unglaublich großes Repertoire hat und eine Kombination nach der anderen raushaut. Was er an Masse gewonnen hat, hat er häufig dann leider an Technik im Führen und Style eingebüßt. Oder die Frau die voller Energie alles an Styling verpulvert was sie so gelernt hat aber deswegen leider das eine oder andere Mal die Hand des Partners übersieht, der sie eigentlich schon in die nächste Bewegung führen wollte. Auch Styling ausgeführt ohne die richtige Technik kann schmerzhaft enden. Ein Headroll an der falschen Stelle, ja, der kann einem schon mal den Boden unter den Füßen wegziehen.

Zu voll, zu glatt, zu stumpf, zu dunkel…

Auch der Umgang mit der Umgebung ist eine technische Frage. Ein technisch guter Tänzer lässt sich kaum von einer glatten oder auch stumpfen Tanzfläche irritieren. Es ist zwar nicht ideal aber er ist trotzdem in der Lage zu tanzen. Das gleiche gilt für überfüllte Tanzflächen auf denen vor allem ein Gefühl für das eigene Zentrum und das gemeinsame Zentrum mit dem Partner ein wichtiges Thema ist.

Mooving with grace und dem Stil gerecht werden!

Sich geschmeidig und elegant zu bewegen ist auch eine technische Frage. Denn nur wer seinen Körper kontrollieren kann der kann auch verschiedene Bewegungsqualitäten herstellen. Wenn Du auf der Tanzfläche gut aussehen möchtest, dann brauchst Du mehr als nur Schritte. Du musst in der Lage sein Deinen Körper zu kontrollieren und wissen wie genau Du eine bestimmte Bewegungsqualität herstellst. Basis Tanztechniken und Salsa Technik werden Dir nicht nur die Möglichkeit geben alles zu führen oder zu folgen was Du gerne möchtest, sondern sie wird Dich auch lehren das ganze mit Eleganz und Selbstvertrauen zu tun!

Das sind nur einige Beispiele in denen man, wie ich finde, klar sehen kann was Technik tun kann. Wer sich mehr mit den kleinen technischen Details beschäftigt wird schnell merken das er auch an Freude am Tanzen gewinnt. Wer sich und seinen Partner, die Umgebung und die Musik unter Kontrolle hat der kann sich ganz auf den Moment an sich konzentrieren und den Tanz mit allen Sinnen genießen.

Hier ist kein ganzer Technikkatalog notwendig um eine Verbesserung zu spüren schon ein paar kleine Tricks und Tipps zu Balance und ein paar Grundlegende Regeln werden Dein Leben auf der Tanzfläche stark bereichern! Sei also neugierig und sieh vielleicht ab und an einmal genauer hin oder bitte Deinen Lehrer darum genauere Tips zu geben 🙂

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “It´s all about the technique!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s